Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Methoden der Zeitwirtschaft (ehemals Arbeits- und Produktionssysteme III)

 

Vorlesung

Übung

Prüfung

Semester SoSe SoSe SoSe, WiSe
Termine Dienstags, 11:15-12.45 Uhr Dienstags, 13:00-13.45 Uhr Prüfungstermine
Beginn 09.04.2019 16.04.2019  
Raum MB 1, HS 1 MB 1, HS 1  
Kontakt

ACHTUNG: Sondertermin am 04.04.2019 von 12:15 - 13:45 Uhr im Maschinenbaugebäude 1, Hörsaal 1

Kompetenzen:

Die Ermittlung, Aufbereitung und Verwendung von Zeitdaten besitzt eine große Bedeutung für industrielle Unternehmen. In zahlreichen Bereichen, wie Arbeitssystemgestaltung, Kalkulation, Entgeltgestaltung, Kapazitätsplanung sowie Produktionsplanung und -steuerung, werden Zeiten zur Planung und Entscheidungsfindung herangezogen.

Daher behandelt die Vorlesung Methoden der Zeitwirtschaft die Zeitwirtschaft im Kontext industrieller Unternehmen. Über die Grundbegriffe der Zeitwirtschaft und die Verwendung von Zeitdaten hinaus werden ausgewählte Methoden der Zeitdatenermittlung vorgestellt, die den Schwerpunkt der Vorlesung und der vorlesungsbegleitenden Übung darstellen. Es stehen vor allem der theoretische Hintergrund und das Vorgehen bei der Anwendung der verschiedenen Methoden zur Zeitdatenermittlung im Vordergrund. Hierzu gehören zum einen die Konzeption, der statistische Hintergrund sowie die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Anwendung in Theorie und Praxis.

Darüber hinaus werden Randbedingungen, wie der Einfluss des Betriebsrates und Praktiken zur Auswahl von Zeitermittlungsmethoden gelehrt. Gastvorträge aus der Industrie ergänzen die Veranstaltung und betonen die Praxisrelevanz der Zeitwirtschaft. Eine integrierte Übung zum Thema Zeitwirtschaftssoftware bildet den Abschluss der Veranstaltung, bei der eine durchgängige, digitale Prozesskette der Zeitwirtschaft in Interaktion mit den Studierenden angewandt wird.

 

Lehrinhalte:

  • Grundlagen der Zeitwirtschaft
  • Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik im Kontext der Zeitwirtschaft
  • REFA-Zeitstudie
  • Planzeitbausteine
  • Vergleichen, Schätzen und Selbstaufschreiben von Zeitdaten
  • Systeme vorbestimmter Zeiten (Work Factor, MTM)
  • MTM-UAS
  • Multimoment-Studien
  • Berechnen und Simulieren von Zeitdaten
  • Prozesskette der Zeitwirtschaft
  • Einsatz von Hardware (ORTIM a5, Smartphone, Tablet) und Software (ORTIMzeit, ORTIMplan, SAP CAPP Knowledge, TiCon und Plant Simulation) im Kontext der Zeitwirtschaft


Nebeninhalt

 

 

Bitte melden Sie sich zu Beginn des Semesters über Moodle zur Vorlesung an!

 

Arbeitsraum: IPS, Professur APS - Arbeits- und Produktionssysteme III

Ident: apsiii