Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Abschluss des Forschungsprojekts KoMPI

Das Forschungsprojekt KoMPI ist mit spannenden Ergebnissen und gut besuchter Abschlussveranstaltung in Esslingen erfolgreich abgeschlossen worden.

Zum Jahreswechsel ist das Projekt KoMPI „Verrichtungsbasierte, digitale Planung kollaborative Montagesysteme und Integration in variable Produktionsszenarien“ erfolgreich abgeschlossen worden. Das Projektteam hat im Zeitraum von Januar 2017 bis Dezember 2019 die simulationsgestützte Planung von Szenarien aus dem Bereich Mensch-Roboter-Interaktion (MRI) bzw. Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK), also der schutzzaunlosen Zusammenarbeit zwischen Menschen und Leichtbaurobotern in der Montage erforscht. Der Schwerpunkt des IPS lag dabei neben der ganzheitlichen Verknüpfung der Planungsschritte auf der MRK-Potentialermittlung, der fähigkeitsorientierten Verteilung von Aufgaben zwischen Mensch- und Roboter und einer arbeitswissenschaftlichen Bewertung, ebenso wie der Entwicklung von Schulungsinhalten zu den genannten Schwerpunkten.

                                          

Am 14.11.2019 fand in Esslingen die Abschlussveranstaltung des Forschungsprojektes statt. Gemeinsam mit den Projekten ARIZ und Rokoko wurden die Projektergebnisse unter dem Titel „Mensch und Roboter in der Montage der Zukunft“ einem breiten Fachpublikum und dem Projektträger vorgestellt.

Neben spannenden Vorträgen wurden die Projektergebnisse in 7 Sessions zu den Themen

  • Simulation,
  • Gestaltung,
  • Akzeptanz und Mitbestimmung,
  • Qualifizierung,
  • Sicherheit,
  • Systemintegration und
  • Bewertung

von den beteiligten Projektpartnern vorgestellt und mit den Teilnehmern angeregt diskutiert. Das IPS hat dabei in den Bereichen Simulation, Gestaltung, Qualifizierung und Bewertung die Ergebnisse des Projektes durch Vorträge und Toolvorstellungen präsentiert.  

Mehr über das Projekt und die Projektergebnisse erfahren Sie hier:



Nebeninhalt

Kontakt

Sekretariat IPS
Tel.: 0231 755-2652