Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

M. Sc. Jacqueline Schmitt erfolgreich zum Six Sigma Black Belt zertifiziert

Am 28. Oktober 2019 konnte Frau Schmitt die Zertifizierung zum Six Sigma Black Belt mit einer erfolgreichen Präsentation Ihrer Projektergebnisse abschließen.

IMG_20191028_160907_2_homepage

Die theoretische Qualifizierung erfolgte bereits im Dezember 2018 unter der Anleitung von Herrn Dr. Dietmar Stemann (mts Consulting Partner) im Rahmen eines 10-tägigen Aufbaulehrgangs. Dabei wurden neben den methodischen Six Sigma Inhalten auch die Schwerpunkte des Projektmanagements, der Teamführung sowie des Change Managements fokussiert.

Den zweiten Teil der Zertifizierung stellt die eigenständige Durchführung eines Verbesserungsprojektes dar. Dieses konnte Frau Schmitt bei der Miele & Cie. KG am Standort Gütersloh mit weiterer Unterstützung von Frau Martina Ringeln, Six Sigma Master Black Belt, Leiterin Serienpflege und stellvertretende Leiterin Qualitätsmanagement durchführen. Unter dem Titel „Statistische Prozessabsicherung durch Einsatz von Six Sigma und Data Analytics Methoden“ wurden ausgewählte Six Sigma Methoden sowie Data Mining Verfahren eingesetzt, um qualitätsrelevante Einflussfaktoren im Produktionsprozess zu identifizieren und zu verifizieren.

Die Zertifizierung zum Six Sigma Black Belt stellt am Institut für Produktionssysteme einen wesentlichen Meilenstein im Themengebiet Six Sigma dar. Insbesondere die Verbindung des Six Sigma Ansatzes mit neuartigen Ansätzen des Data Mining stellt einen aktuellen Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt der Arbeiten des Instituts dar.

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die kompetente Unterstützung und die gute Zusammenarbeit bedanken und freuen uns auf zukünftige gemeinsame Projekte.



Nebeninhalt

Kontakt

Sekretariat IPS
Tel.: 0231 755-2652