Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Work System Design

Work System Design

Der Fokus des Forschungsbereichs Work System Design liegt auf soziotechnischen Arbeitssystemen. Ein wichtiges Merkmal von Arbeitssystemen besteht in dem wertschöpfenden Zusammenwirken von Mensch und Technik. In diesem Kontext verfolgt der Forschungsbereich das Ziel, die Bereiche der Arbeitsorganisation und -gestaltung, der Mensch-Technik-Interaktion und der Kompetenzentwicklung nachhaltig weiterzuentwickeln  (s. u. für detailliertere Informationen). Eine  maßgebliche Anforderung  liegt dabei stets in einem kontinuierlichen Ergebnistransfer, um auch zukünftig eine produktive, wirtschaftliche und ergonomische Gestaltung industrieller Arbeitsaufgaben zu gewährleisten.

Weitere Erfolgsfaktoren der Arbeitssystemgestaltung bestehen in der Berücksichtigung produktionssystembezogener Rahmenbedingungen, den aktuellen Entwicklungen im Bereich von Industrie 4.0 sowie der hiermit einhergehenden, zunehmenden Digitalisierung. Aus diesem Grund weist die Forschung am IPS einen verstärkt interdisziplinären Fokus mit wichtigen Schnittstellen zu den Forschungsbereichen Production System Dynamics, Digital Manufacturing und Smart Quality auf.

Aktuelle Forschungsprojekte im Bereich Work System Design

  • AIM:
    Arbeitsassistenzsystem für die Individualisierung von Arbeitsgestaltung und Methodentraining
  • InDaS:
    Industrial Data Science – Qualifizierungskonzept für Maschinelles Lernen in der industriellen Produktion
  • KoMPI:
    Verrichtungsbasierte, digitale Planung kollaborativer Montagesysteme und Integration in variable Produktionsszenarien
  • ROBOTOP:
    Modulare, offene und internetbasierte Plattform für Roboter-Anwendungen in Industrie und Service
  • Sysmag:
    Entwicklung einer Planungssystematik für die standardisierte Materialbereitstellung in der komplexen, variantenreichen Großgerätemontage mit geringen Stückzahlen


Nebeninhalt

Kontakt

Sekretariat IPS
Tel.: 0231 755-2652