Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Systems Engineering

System-Engineering1

 

Im Fokus des Forschungsbereichs Systems Engineering stehen die analytische Beschreibung, Modellierung und Optimierung komplexer Produktionssysteme. Hierbei wird auf Methoden des Operations Research zurückgegriffen, die in der Produktionswissenschaft auch unter dem Begriff Factory Physics zusammengefasst werden. Betrachtungsgenstand ist dabei vor allem die Modellierung und Optimierung von Produktionssystemen unter Berücksichtigung von Materialfluss-, Fertigungssteuerungs- und Variabilitätsaspekten.

Darüber hinaus finden Ansätze aus dem Bereich der Gruppentechnologie Anwendung. Diese können einen Beitrag zur Erkennung von Ähnlichkeiten von Objekten leisten. In diesem Kontext decken unterschiedliche Methoden der Mustererkennung und des Data Mining ein breites Anwendungsspektrum in nahezu allen Unternehmensfunktionen der Produktion und produktionsnahen Bereiche ab. Bspw. kann durch eine Gruppierung von Produkten und Prozessen anhand von vergleichbaren Merkmalen der Wiederverwendungsgrad von Konstruktions- und Fertigungsdaten gesteigert werden. 

Ziel der Anwendung der zuvor angeführten Ansätze ist die Identifizierung und Ausschöpfung von Verbesserungspotenzialen in Unternehmen. So kann bspw. das Systemverhalten komplexer Wertströme abgebildet, prognostiziert und optimiert werden. Erfahrungen liegen insbesondere im Bereich der Fertigungsfamilienbildung, der Reihenfolgeoptimierung, der Leistungsabstimmung (Abtaktung) und der Standardisierung von Erzeugnisstrukturen im Bereich der Konstruktion vor.

Themenschwerpunkte

  • Advanced Process Control (APC)
  • Analytische Beschreibung von Produktionssysteme
  • Gruppentechnologie / Mustererkennung
  • Optimierungsverfahren

Aktuelle Forschungsprojekte im Bereich Systems Engineering

  • SFB 876 - Teilprojekt B3
    Sonderforschungsbereich 876: Verfügbarkeit von Informationen unter Ressourcenbeschränkungen
    Teilprojekt B3: Data Mining in Sensordaten automatisierter Prozesse
  • variANa
    Projekt: variANa: Multivariate Analyseverfahren zur Strategiewahl in der Nachserie


Nebeninhalt

Kontakt

Mario Wiegand M.Sc.
Oberingenieur
Tel.: 0231 755-4844