Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Arbeitssystemgestaltung

Arbeits-Produktionssysteme1

 

Der Forschungsbereich Arbeitssystemgestaltung beschäftigt sich mit soziotechnischen Systemen, in denen durch Zusammenwirken von Mensch und Technik Leistungserstellung stattfindet. Diese Systeme werden als Arbeitssysteme bezeichnet. Es zeichnet sich durch die acht Systemelemente Arbeitsaufgabe, Eingabe und Ausgabe sowie Mensch, Betriebsmittel, Arbeitsablauf, Arbeitsplatz und Umgebungseinflüsse aus.

Die Arbeitssystemgestaltung verfolgt die Ziele, Leistungsanforderungen und Leistungsbedingungen dahin gehend zu harmonisieren, dass die Arbeitsaufgabe produktiv, wirtschaftlich und ohne Beeinträchtigung der Gesundheit der Mitarbeiter erbracht werden kann. Auf höherer Ebene werden Arbeitssysteme zu Produktionssystemen zusammengefasst. Auf Produktionssystemebene ist das Ziel der Arbeitssystemgestaltung die Strukturierung, Entwicklung und Regelung von Wertströmen. Vision ist dabei die zu 100% wertschöpfende Herstellung fehlerfreier Produkte im kontinuierlichen Einzelstückfluss nach Kundentakt. Aus diesem anzustrebenden Ideal werden realisierbare Zielzustände für abgeleitet und umgesetzt.

 

Themenschwerpunkte

  • Gestaltung manueller Arbeitsprozesse
  • Mensch-Maschine-Schnittstelle
  • Wertstromdesign und kontinuierliche Verbesserung
  • Ganzheitliche Produktionssysteme und Lean Production
  • Kompetenzentwicklung im Industrial Engineering

 

 

 



Nebeninhalt

Kontakt

Kirsten Weisner M.Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Tel.: 0231 755-8265